+49 89 30905290 Termin Online vereinbaren +49 89 30905290 info@drgeishauser.de Deutsch De Русский Ru English En Italiano It Termin Online vereinbaren

Faltenbehandlung

Faltenbehandlung in München, Grünwald und Starnberg bei PD Dr. Max Geishauser

Sie haben Interesse an einer Faltenbehandlung? PD Dr. Max Geishauser ist Ihr Experte in Grünwald und Starnberg.

Ihre Vorteile einer Faltenbehandlung bei PD Dr. Max Geishauser

  • PD Dr. Max Geishauser verfügt über eine 25-jährige Erfahrung in der Plastischen Chirurgie
  • Faltenbehandlung nach modernsten Standards
  • PD Dr. Max Geishauser ist ein national als auch international anerkannter Experte

Mit welchen Kosten müssen Sie bei einer Faltenbehandlung rechnen?

Die Füllmaterialien selbst haben unterschiedliche Preise und der Aufwand der Applikation ist bei den verschiedenen Präparaten variabel.

Da die Preise mengenabhängig sind und es sehr starke individuelle Unterschiede gibt, ist eine persönliche Beratung erforderlich.

Faltenbehandlung – Gründe für eine frühzeitige Hautalterung

Ab dem 25. Lebensjahr beginnt die Haut zu altern. Sichtbar wird die Hautalterung zunächst vor allem im Gesicht. Dieser Prozess wird durch Stress, ungesunde Ernährung, genetische Faktoren oder auch Krankheiten beschleunigt, was zu einer frühzeitigen Hautalterung führen kann. Da in unserer Gesellschaft ein jugendliches und frisches Aussehen einen hohen Stellenwert innehat, stellt eine vorzeitige Hautalterung für viele ein Problem dar.

Daher hat sich ein eigener Industriezweig für Cremes und Salben entwickelt, die den Substanzverlust ersetzen sollen. Wo Salben oder Cremes nicht mehr helfen, kommt eine Faltenbehandlung zum Einsatz.

Unsere Methoden zur Faltenbehandlung

Eine Faltenbehandlung kann mit Botox® oder Fillern, wie Hyaluronsäure, durchgeführt werden.

Generell wird zwischen dynamischen und statischen Falten unterschieden. Mit dynamischen Falten werden die Falten an Augen, Mund oder Stirn bezeichnet. Statische Falten hingegen sind durch Hautalterung und Schwerkraft bedingt. Dynamische Falten werden meist mit Botox®, statische Falten mit Fillern behandelt.

Was sagen unsere Patienten?

Wichtige Fragen zur Faltenbehandlung

Was sollten Sie nach der Faltenbehandlung beachten?

Direkt nach der Behandlung sollte die Region gekühlt werden. Die Einstichstellen können Sie bereits direkt nach der Behandlung überschminken. Verzichten Sie für einige Tage auf Solarium- oder Saunabesuche und direkte Sonnenbestrahlung.

Wie läuft eine Faltenbehandlung ab?

Vor der Faltenbehandlung führen wir ein ausführliches Beratungsgespräch zu Ihren Wünschen und dem tatsächlich Möglichen.

Während der Behandlung wird die gewählte Substanz mit feinen Nadeln unter die Haut gespritzt. Direkt im Anschluss werden die Injektionsstellen zur Vermeidung von Schwellungen gekühlt.

Welche Substanzen verwenden wir?

Wir verwenden verschiedene Substanzen. Einige unserer meist genutzten Materialien sind:

Hyaluronsäure-Präparate: Diese werden als Gel in verschiedenen Aufbereitungsstufen unterspritzt. Soll die Unterspritzung relativ oberflächlich durchgeführt werden, wird ein dünnflüssiges Gel verwendet. Bei einer tiefer gehenden Unterspritzung wird dickflüssiges Gel verwendet. Die Wirkung dünnflüssiger Präparate hält für etwa vier bis sechs Monate an. Bei dickflüssigen Präparaten für etwa sechs bis zwölf Monate. Unverträglichkeiten oder Allergien sind bei Hyaluronsäure sehr selten, so dass auf einen Allergietest verzichtet werden kann.

Kollagen-Präparate: Für Kollagen-Präparate gibt es den längsten Erfahrungszeitraum. Kollagen wird aus einem BSE-freien Rinderserum gewonnen. Die Wirkung hält für etwa drei bis fünf Monate an. Vor der Behandlung sollte ein Allergietest durchgeführt werden.

Hydroxylapatit- Präparate: Diese Präparate eignen sich vor allem für tiefe Anwendungen und weisen eine Wirkzeit von etwa zwei Jahren auf.

Polymilchsäure-Präparate: Diese Substanz fördert die Neubildung des körpereigenen Kollagens. Daher ist ein Ergebnis erst nach etwa vier Wochen sichtbar, wenn der Körper das Kollagen gebildet hat. Eine Wirkung ist für bis zu zwei Jahre sichtbar. Diese Anwendung ist relativ kompliziert und mit dem Risiko einer Klümpchen- oder Knotenbildung verbunden.

Botox®: Botox® hemmt die Muskelkontraktionen und führt so zu einer Glättung der Haut. Das Ergebnis ist für etwa vier bis sechs Monate sichtbar.

Vorsicht vor synthetischen Produkten die „immer“ halten sollen!

Von der Verwendung freien Silikons oder von Präparaten mit „Mikrosphären“ oder Mischpräparaten raten wir dringend ab, da diese Partikel zwar eine lang dauernde Beseitigung der Falten ermöglichen, allerdings als Fremdkörper schwere Gewebsschädigungen bewirken können. Manchmal können auch nach Jahren Vereiterungen der Partikel auftreten! Die Korrektur dieser Veränderungen ist meist nur chirurgisch möglich und hinterlässt Narben, gegebenenfalls Entstellungen!

Wann sollte auf eine Faltenbehandlung verzichtet werden?

Eine Faltenbehandlung ist nicht bei jeder Patientin möglich. In den folgenden Fällen sollten Sie davon absehen:

  • bekannte Überempfindlichkeit gegen die Substanz
  • Autoimmunerkrankungen
  • Gelenkrheumatismus
  • Herzentzündungen
  • akute oder chronische Infektionsareale
  • Schwangerschaft und während der Stillzeit
  • Herpes labialis – Lippenherpes
  • Cortisontherapie
  • Medikamente (z.B. Aspirin, Marcumar)

Welche Risiken gibt es bei einer Faltenbehandlung?

Die Risken einer Faltenbehandlung sind relativ gering. Allerdings können nach der Behandlung leichte Schwellungen oder Blutergüsse auftreten. In sehr seltenen Fällen sind Entzündungen an den Einstichstellen möglich. Meist gehen diese Nebenwirkungen nach kürzester Zeit von selbst wieder weg.

Hier finden Sie weitere Behandlungsmöglichkeiten

Behandlungsdauer Beschreibung
Erstes Beratungsgespräch ca. 10 bis 20 Minuten
Narkose Betäubungssalbe
Ambulant/stationär ambulant
Kontrollen in der Praxis Nach 1 Woche, 4 Wochen, 3 Monaten
Gesellschaftsfähigkeit sofort

Hautabschleifung – Dermabrasion

Die Dermabrasion ist eine Behandlungsmethode zur Abtragung oberflächlicher Falten im Gesicht mit einem speziellen Diamantschleifer. Peeling oder Laserbehandlung sind in dieser Region deutlich weniger effektiv als die Dermabrasion.

Die Behandlung verläuft meist in lokaler Behandlung bzw. nach Auftragen von Betäubungscreme ambulant. Bei der vorliegenden und ja schon vorbehandelten Patientin ist allerdings eine Behandlung in Kurznarkose zu empfehlen.

Nach Abtragen der oberflächlichen Hautschichten entsteht eine vorübergehende Wundfläche ähnlich einer Schürfwunde, die innerhalb weniger Tage vollständig abheilt. Die zunächst bestehende Wundrötung verblasst ebenfalls wenige Tage nach dem Eingriff.

Nachbehandlung

Nach dem Hautabschleifen ist das kontinuierliche Auftragen rückfettender Hautcremes über einige Tage erforderlich. Um Pigmentverschiebungen zu vermeiden, sollte in den ersten Wochen nach der Behandlung intensive UV-Strahlung vermieden werden und Creme mit Lichtschutzfaktor 50 aufgetragen werden. Die Patientin sollte auch nicht vorbräunen.

    Jetzt Termin Online vereinbaren

    Wir garantieren Ihnen höchste Sicherheit und Vertraulichkeit Ihre Daten werden ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Terminbuchung verwendet. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben